Visualizer

Das "Schweizer Armeemesser".

Mit dem VISUALIZER verfügt DIAS ANALYTICS über das optimale Arbeitswerkzeug für alle Controlling-Fachabteilungen der Krankenkassen. Die Ergebnisse basieren auf fertigen DataMarts (auch als Cubes, Tabellen, Selektionen bezeichnet). Diese vorberechneten Datenbestände sind das Ergebnis aus 15 Jahren Entwicklungsarbeit mit den Fachabteilungen der gesetzlichen Krankenkassen und sie stellen ausschließlich authentische Aufgaben und Analyseanforderungen dar.

Module und Features

Der VISUALIZER bietet als Anwendung folgende grundsätzliche Features:

  • Lösen von Kassenaufgaben mit vorgefertigten Selektionen (z.B. "Versicherungslücken")
  • Auswertungen zu Fachthemen (z.B. Versicherte/Meldezeiten, AU/KG...)
  • Ad-Hoc Informationen gewinnen (z.B.: "wieviele Fälle im PLZ Gebiet 12345?")
  • Abrechnungsunterstützung für die Krankenkassen

Die Auswertungen sind modular aufgebaut.
Eine Übersicht über die Module der jeweiligen Blöcke findet sich rechts.

Das Ausgabeformat kann unterschiedlich gewählt werden

  • als Tabelle (Balken, Linien, Torten, usw.)
  • als geografische Darstellung (z.B. Versichertenstruktur versus Niederlassungsstruktur)
  • als Dateiexport (z.B. MS XLS, MS Access, CSV, Text)

Sicherheit geht vor: das Programmdesign.

Der VISUALIZER zeichnet sich durch folgende Prinzipien aus:

Performance: durch die Bereitstellung einer Vielzahl von aggregierten und vorberechneten Datenbeständen ist die Arbeit des Anwenders sehr performant (Grundprinzip: "nur wenige Sekunden bis zum Anzeigeergebnis")

Sicherheit: Ein Berechtigungskonzept garantiert die Sicherheit der Daten und verhindert, dass Benutzer Zugang zu Datenbeständen haben, die für sie nicht sichtbar sein sollen (z.B. gesperrte Versicherte). Die Organisationsstruktur eines Bereiches, einer Abteilung o.ä. kann dabei in den Berechtigungsstufen komplett abgebildet werden. Active Directory Services von MS Windows können dabei ebenso integriert werden wie andere Benutzerverwaltungen. 

Flexibilität: sowohl die Wahl der Eingangsdaten als auch des Datenexports ist flexibel. Eigene, immer wiederkehrende Auswertungen können pro Benutzer lokal abgespeichert werden. Ebenso ist es möglich zentral kassenspezifische Auswertungen per SQL-Designer zu erstellen und allen Benutzern verfügbar zu machen.

Weitere Informationen


Beispiel Tabellen-Modus:
Ergebnisse in Form von Balken- / Linien-, Torten-Diagrammen. Die Ergebnisse können anschließend problemlos in MS-Formate exportiert werden (z.B. als Excel-Datei).

 

 

Beispiel Geo-Modus (GoogleMaps):
Ergebnisdarstellung nach Orten / PLZ-Gebieten / Umkreis (km). Die so gewonnenen Karten können als Grafik zur Weiterverarbeitung exportiert werden.